menu
 
Jährliches Gruppentreffen vom 15. – 17.05.2020

Gruppentreffen des Vereins mit Erfahrungsaustausch, Kinderbetreuung und Seminar in Duderstadt.

Gruppentreffen des Vereins mit Erfahrungsaustausch, Kinderbetreuung und Seminar in Duderstadt.

Phosphatdiabetes Selbsthilfe e.V.
access_timeVerfasst am 1. Februar 2016 um 12:43 von Phosphatdiabetes e.V.

Unser Angebot

Unser Angebot ist sehr vielseitig und sowohl für Interessenten, als auch für langjährige Mitglieder gedacht.
Durch das Ermöglichen eines Erstkontakts durch eine direkte Ansprechperson wollen wir es Menschen die bisher noch keinen Kontakt zu der Erkrankung oder unserer Selbsthilfegruppe hatten leichter machen, den oftmals schwierigen ersten Schritt zu gehen. Unser Ansprechpartner geht speziell auf Ihre Bedürfnisse ein und eine Herausgabe von persönlichen Daten ist nicht erforderlich, um an die für Sie wichtigen Informationen zu gelangen.
Wir bieten alltags- und lebenspraktische Hilfestellungen, Fachinformationen und stehen mit Rat und Tat zur Seite. Außerdem vermitteln wir, wenn von allen Seiten gewünscht, Kontakt zu anderen Betroffenen, zu Ärzten und Therapeuten.
Wir organisieren ein jährliches Gruppentreffen über ein Wochenende, bei welchem sich Mitglieder und Interessenten austauschen können. Jedes Jahr ist ein Referent anwesend, welcher einen medizinischen Fachvortrag hält. Auch bieten wir gezielte Angebote für Kinder und Jugendliche.
Unsere Mitglieder werden durch unseren Vorstand über aktuelle Entwicklungen zu medizinischen und vereinsinternen Inhalten via Email und Webseite auf dem Laufenden gehalten.
Durch unser Forum soll es sowohl unseren Mitgliedern, als auch Interessenten, welche in ganz Deutschland und zum Teil in Nachbarstaaten wohnen, erleichtert werden, neben den jährlichen Gruppentreffen, Kontakt zu halten und sich austauschen zu können.
Haben Sie noch Wünsche oder Fragen? Wir freuen uns, wenn Sie sich an uns wenden!

Flyer

picture_as_pdfInformationen

Vorstand

1. Vorsitzende Martha Kirchhoff
1. Vorsitzende

Martha Kirchhoff
Im Rosengarten 3
D-59556 Lippstadt

Telefon: +49 (0)2945 / 6342
eMail: info@phosphatdiabetes.de

Mitgliedsantrag & Satzung

Wenn Sie Mitglied werden möchten, schicken Sie bitte den ausgefüllten und unterschriebenen Mitgliedsantrag an unsere 1. Vorsitzende.

Unsere Vereinssatzung können Sie hier einsehen.

Unterstützen und Spenden

Der Selbsthilfe-Verein Phosphatdiabetes Selbsthilfe e.V. verfolgt das Ziel, die Phosphatdiabetes-Patienten und ihre Angehörigen mit Hinweisen, Anregungen, Gruppentreffen zum Erfahrungsaustausch, medizinischen Seminaren und Kontakten zu unterstützen.

Der Verein ist gemeinnützig anerkannt und beim Registergericht Ulm unter der Nummer VR 1944 eingetragen.
Die ehrenamtliche Selbsthilfe benötigt für die Projektarbeit Ihre freiwillige finanzielle Unterstützung.

Spendenkonto

Kreditinstitut (Bank)Sparkasse Ulm
Kontonummer10 10 12 14 11
Bankleitzahl (BLZ)630 500 00
IBANDE91 6305 0000 1010 1214 11
BICSOLADES1ULM

Wir freuen uns über Ihre Spende, für die Sie gerne eine steuerlich absetzbare Zuwendungsbescheinigung erhalten.

Selbstauskunft

picture_as_pdf2018
picture_as_pdf2017
picture_as_pdf2016
picture_as_pdf2015
searchSuche
  • Orthopädische Chirurgie: Möglichkeiten der Wachstumslenkung, Achsenkorrektur und künstlicher Gelenkersatz

    Beim Gruppentreffen 2019 durften wir erstmalig Prof. Dr. med. Scharf als Referenten begrüßen. Er beschäftigte sich in seinem Vortrag vor allem mit den M...

    Zum Artikel


  • Europäische Umfrage zur Qualität der Versorgung und Sichtweise von Patienten mit seltenen Erkrankungen

    Die Erhebung wird von einer Arbeitsgruppe des Europäischen Referenznetzwerks für Endokrinologie durchgeführt (Endo-ERN). Ziel der Umfrage ist es, Inf...

    Zum Artikel


  • Bericht zum 4. Symposium zum Rare Disease Day 2019

    eva luise und horst köhler stiftung für Menschen mit seltenen Erkrankungen Auch dieses Jahr waren wieder zwei, diesmal in Berlin ansässige Mitglieder...

    Zum Artikel


  • Krankheitsbild überarbeitet

    Dr. med. Dirk Schnabel und Prof. Dr. med. Dieter Haffner haben uns eine überarbeitete Version zum Krankheitsbild zur Verfügung gestellt.

    Zum Artikel